Forum Korrosionsschutz
Willkommen.
Zum Lesen der Beiträge wählen Sie bitte eine Kategorie aus. Zum Verfassen von eigenen Beiträgen müssen Sie sich registrieren.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schraubentausch am Motorblock

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschäden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schalker-bernie



Anmeldedatum: 04.11.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04.11.2007, 10:00    Titel: Schraubentausch am Motorblock Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

ich beabsichtige die nicht mehr so schönen Stahlschrauben am Motor meines Motorrades gegen Schrauben aus V2A auszutauschen.
Das Motorgehäuse besteht aus Alluminium.

Ist generell davon abzuraten, V2A Schrauben zu verarbeiten?
Ist dabei etwas zu beachten, um eventuelle Kontaktkorrossion zu verhindern?

Vielen Dank,
Bernd Flenker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.Ehricht



Anmeldedatum: 25.05.2006
Beiträge: 53
Wohnort: Witten

BeitragVerfasst am: 17.11.2007, 02:59    Titel: Schraubentausch am Motorblock Antworten mit Zitat

Hallo Schalker-bernie.

Die Kontaktkorrosion ist eine sehr häufig auftretende Form, die entsteht, wenn metallische Werkstoffe unterschiedlichen Potentials bei Vorhandensein eines Elektrolyten Kontakt haben. Hier wird das unedlere Metall vom Elektrolyten angegriffen und geht in Lösung. Die Stärke der Korrosion richtet sich nach der Größe des in diesem galvanischen Element fließenden Stromes. Kontaktkorrosion ist sehr häufig anzutreffen. Als allseits bekanntes Beispiel ist die Verbindung von Stahlmuttern und Edelstahlschrauben herauszuheben. Bekannt ist die Kontaktkorrosion auch beim Verschrauben von Alluminium mit Edelstahlschrauben. Die Kontaktkorrosion läßt sich verhindern oder herabsetzen durch Isolierung der Metalle an den Kontaktstellen, durch Fernhalten des Elektrolyten, durch konstruktive Maßnahmen dahingehend, dass kleine kathodische Flächen mit sehr großen anodischen Flächen in Kontakt stehen??????

Ich rate Ihnen generell davon ab?

Hier noch eine info. http://www.korrosion-online.de/#lernmodule Idea

Hier noch eine info. http://www.corrosion-failures.com/gl/bime.htm :idea

Gruß

Jürgen Ehricht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschäden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 249064 / 0