Forum Korrosionsschutz
Willkommen.
Zum Lesen der Beiträge wählen Sie bitte eine Kategorie aus. Zum Verfassen von eigenen Beiträgen müssen Sie sich registrieren.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Elektrochemische Spannungsreihe bei Beschichtungen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
student27



Anmeldedatum: 14.04.2008
Beiträge: 2
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 14.04.2008, 09:17    Titel: Elektrochemische Spannungsreihe bei Beschichtungen Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen.
Mit Freude habe ich dieses Forum entdeckt. Zur Zeit befasse ich mich mit dem Thema Korrosion und Korrosionsschutz, da ich meine Bachelor-Thesis darüber schreiben werde. Ich hoffe ich kann das ein oder andere mal auf euer Wissen zurückgreifen...,-))
Jetzt mal eine erste Frage: In meiner Firma werden Aluminium-Bauteile chemisch vernickelt, hartcoatiert oder gelbchromatiert. Diese werden dann mit Bauteilen aus Edelstahl oder ebenfalls beschichteten Aluminium-Bauteilen verschraubt (alle mit Schrauben aus Edelstahl). Wie verlagert sich das Standardpotential bei der Verwendung einer Beschichtung? Ich kann ja jetzt nicht mehr vom Grundwerkstoff (in dem Fall ja Aluminium) ausgehen sondern ich muss von der Beschichtung ausgehen. Gibt es für diese Beschichtungen auch ein Standardpotential wie für die Grundwerkstoffe oder wie kann ich anhand der elektochem. Spannungsreihe untersuchen ob die Materialpaarung geeignet ist?
Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß
Andi Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alfred Schaller



Anmeldedatum: 16.04.2008
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.04.2008, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Beschichtungen zeigen ein komplexes Verhalten. Zuerst ist natürlich das Potenzial der Beschichtung entscheidend, das sich aber in Abhängigkeit von darunter liegenden Schichten bzw. des Grundwerkstoffs ändern kann.
Es gibt nur eine Methode: Messen, z.B. Stromdichte-Potenzial-Kurven - am besten mit dem Elektrolyten (korrosiven Medium), der der normalen Beanspruchung entspricht.
Mit freundlichen Grüßen
Alfred Schaller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 248965 / 0