Forum Korrosionsschutz
Willkommen.
Zum Lesen der Beiträge wählen Sie bitte eine Kategorie aus. Zum Verfassen von eigenen Beiträgen müssen Sie sich registrieren.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Feuerverzinkung - Reparatur möglich?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Matthias Dück



Anmeldedatum: 18.09.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 16:58    Titel: Feuerverzinkung - Reparatur möglich? Antworten mit Zitat

Liebe Mitstreiter,

mich interessiert die Frage, ob durch Brand beschädigte Feuerverzinkungen von in Beton eingegossenen Stahlbauteilen(Unterkonstruktion von Stalleinrichtungen) durch sogenannte "Kaltverzinkung" ordnungsgemäß instandgesetzt werden können. Die Teile haben eine Restlebenserwartung von ca. 15 Jahren und sind Gülle, Ammoniak, verdünnten Säuren und Laugen ausgesetzt.

Vorab schon Dank für die Hilfe!
Ggf. bitte auch Quellen nennen. Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Korrodeur



Anmeldedatum: 25.07.2008
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 24.09.2009, 15:13    Titel: Schlechte Voraussetzungen... Antworten mit Zitat

Matthias,

die Frage ist zuerst, wie stark der Originalüberzug überhaupt geschädigt ist. Eine Feuerverzinkung ist nur scheinbar ein Zuckerguss aus Zink über einer Stahlkonstruktion. Unter der reinen Zinkschicht an der Oberfläche befindet sich eine Zink-Eisenlegierungsschicht. Diese bleibt auch nach einem Brand erhalten, wenn die Konstruktion nicht über lange Zeit sehr hohen Temperaturen ausgesetzt war. Dann würde sich auch die Frage Hinsichtlich der weiteren Gebrauchsfähigkeit der Konstruktion an sich stellen.

Hinsichtlich der Belastung aus den genannten Umgebungseinflüssen ist es so, dass blankes Zink hierfür keinen guten Korrosionsschutz bietet. Was immer eine "Kaltverzinkung" sein soll, es wird nicht besser sein.

Ich empfehle eine sorgfältige Reinigung/Entzunderung/Entrostung und nachfolgend einen guten, zweischichtigen Korrosionsschutzanstrich. [b]Geeignete Anstrichstoffe gibt es nicht im Baumarkt, egal was da draufsteht.[/b] Halte Dich an namhafte Hersteller wie Sika, Reesa, Relius, Brillux, .... dann liegst Du richtig.

Zum Nachlesen:
Stahlinformationszentrum, Merkblatt 400, S.21
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mbetter95
Gast





BeitragVerfasst am: 09.10.2013, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Der Materialabtrag durch Tribokorrosion war bei der Probe 2 gößer!

Aus welchen Grund ist das so und hat die Zeiligkeit einen positiven Einfluss auf die Korrosionsbeständigkeit?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum Korrosionsschutz Foren-Übersicht -> Korrosionsschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 249017 / 0